Förderratgeber, Foerderratgeber - Newsletter
  Kontakt | Links | AGB

Newsletter vom 04.09.2017, 13:21:27

Betreff:



Die Schule hat in fast allen Bundesländern wieder begonnen, wir wünschen dabei den Kindern besonders natürlich unseren Erstklässlern eine tollen Start und ganz viel Spaß und den Eltern wünschen wir Gelassenheit beim morgendlichen Wettrennen. Der Wahlkampf geht auch in die entscheidende Runde, das TV Duell wäre ja gestern in seiner Spannung nur noch durch eine neue Folge vom Traumschiff zu toppen gewesen. Starten Sie alle gut in den September, nutzen Sie die noch warmen Tage, bevor der Herbst uns in seinen Bann zieht. Sicherlich konnten Sie in den Sommermonaten viel Kreativität tanken und haben nun tolle Ideen für neue Projekte. Das ist sehr gut, denn:

Das Standardwerk „Der Förderratgeber 4. Auflage 2017“ ist erschienen.

Erstmalig haben wir dabei u.a.:
- konkrete Projektanträge ausformuliert in allen Punkten eines kompletten Antrages + Finanzierungsplanes
- Länder-Suche und Verzeichnisse von Stiftungen
- Berichtspflicht Corporate Social Responsibility CSR
- Social Impact Investing

Überarbeitet, aktualisiert und erweitert:
- Erstellung von Kosten- und Finanzierungsplänen
- Förderpraxis von Stiftungen
- Förderstruktur des Bundes und der Länder
- Europäische Förderprogramme bis 2020
- Wettbewerbe, Kulturpreise und Fundraising
- Sponsoring, Schulsponsoring
- Crowdfunding
- umfangreiche Adressen- und Linksammlung

Bestellen können Sie den Förderratgeber im Buch- und PDF - Format unter

http://www.foerderratgeber.de

Viel Spaß beim Lesen und Suchen und Finden.


Seminartipp

Wie und Wo beantragen wir Geld für Projekte? Das 1x1 der Antragstellung
Modul1
Termin: Donnerstag 14.09.2017 , 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Veranstaltungsort: Magdeburg
Teilnehmerpauschale: 20,-€
Anmeldung: https://www.fes.de/de/veranstaltungen/?Veranummer=218613
weitere Informationen: http://www.fes.de/de/veranstaltung/veranstaltung/detail/218613/


Wie immer erhalten Sie hier und vor allem auf unserer website http://www.foerderratgeber.de , die gerade etwas umgebaut wird, Informationen über unsere weiteren Seminare und Vorträge in 2017

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Förderratgeber
Sabine und Gerhard Schwab


Aktuelle Ausschreibungen und Wettbewerbe

Werkstatt Vielfalt
Die Projekte der »Werkstatt Vielfalt« sind lokal oder stadtteilübergreifend angelegt. Das heißt, sie füllen ihre unmittelbare Nachbarschaft, ihre Gemeinde oder ihr Viertel mit Leben. Außerdem sind sie längerfristig ausgerichtet (6 bis 24 Monate. Wird eine Projektidee in die »Werkstatt Vielfalt« aufgenommen, bedeutet das nicht nur eine finanzielle Förderung: Die Projektverantwortlichen erhalten bei einer Projektwerkstatt Tipps von Fachleuten, tauschen Erfahrungen aus und geben Anregungen zur Weiterentwicklung des Programms.
Inhaltlich kommen Projekte in Frage, die
- das Miteinander junger Menschen (8-27 Jahre) mit anderen Jugendlichen oder Menschen fördern,
- das Verständnis verschiedener gesellschaftlicher Gruppen füreinander vertiefen und die unterschiedlichen Interessen, Erfahrungen und Fähigkeiten für ein gemeinsames Vorhaben und Engagement nutzen oder
- die Selbstwirksamkeit und aktive Teilhabe junger Menschen an ihrem Le-bensumfeld unterstützen.
Förderhöhe: 7.000€ pro Projekt
Frist: 15.09.2017
weitere Informationen: https://www.mitarbeit.de/foerderung_projekte/werkstatt_vielfalt/programmuebersicht/


Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2017
Welche Aktivitäten werden ausgezeichnet?
Grundsätzlich sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Wir suchen:
- übertragbare und nachahmbare zivilgesellschaftliche Projekte aus dem gesamten Bundesgebiet, die bereits durchgeführt wurden
- Projekte, die sich in den Themenfeldern des BfDT bewegen: Für Demokratie, Toleranz, Integration, Gewaltprävention und gegen Extremismus und Antisemitismus.
- nicht die „einzigartige Aktion", sondern die Vielfalt des zivilgesellschaftli-chen Engagements
Wir suchen in diesem Jahr vor allem Projekte, die sich einsetzen:
- für die Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhalts, einschließlich der Förderung von Vielfalt und Teilhabe im kommunalen Raum,
- für Radikalisierungsprävention (z.B. gegen Islamismus und Salafismus),
- gegen Rechtsextremismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (z. B. gegen Antiziganismus, Rassismus, Muslimenfeindlichkeit, Homosexuellenfeindlichkeit),
- gegen Antisemitismus,
- gegen Sexismus.
Preise: von 1.000€ - 5.000€ + Präsenz in der Öffentlichkeit
Frist: 24.09.2017
weitere Informationen: https://www.bkj.de/foe/artikel/id/9882.html


Kathrin-Buhl-Preis
Die Stiftung Nord-Süd-Brücken vergibt 2017 zum dritten Mal den Kathrin-Buhl-Preis für entwicklungspolitische Projekte an gemeinnützige Vereine. Es können Projekte eingereicht werden, in denen die Selbstbestimmung und gesellschaftliche Teilhabe der Menschen eine herausragende konzeptionelle Rolle spielen. Dies können sowohl Projekte der entwicklungspolitischen Inlandsarbeit sein wie auch Projekte von Partnerorganisationen im Globalen Süden.
Das Preisgeld kann von dem Verein frei für die eigene Arbeit eingesetzt werden.
Preis: 5.000€
Frist: 15.09.2017
weitere Informationen: http://www.nord-sued-bruecken.de.


Hessischer Kabarettpreis
Er wird in vier Kategorien vergeben: Den Förderpreis "Grie Soß'" sowie den Ehrenpreis "Ahle Worscht" vergibt eine Fachjury, um den Publikumspreis "Handkäs' mit oder ohne Musik" und den Jurypreis "Bethmännchen" wird in einem öffentlichen Wettbewerb gerungen. Die Endrunden-Teilnehmer erhalten eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 250 Euro plus Übernachtung.
Frist: 31.10.2017
Preis: 12.000€ (4 Preise mit jeweils 3.000 € dotiert)
weitere Informationen: http://hessischer-kabarettpreis.de/

foerdi_1.jpg

Newsletterarchiv

 

Webdesign Werbeagentur ultracolor