Förderratgeber, Foerderratgeber - Newsletter
  Kontakt | Links | AGB

Newsletter vom 02.08.2017, 08:39:19

Betreff:



Das staureichste Wochenende soll schon vorbei sein, die Autoindustrie will freiwillig alles besser machen und wir glauben an den Klapperstorch.
Vermutlich ist es einfach nur ein bisschen zu warm, um klare Gedanken fassen zu können. Momentan sind in allen Bundesländer Ferien, wir Eltern dürfen uns zusammen mit unseren Kindern erholen. Gönnen Sie sich auch mal eine Nachrichten- oder mediale Pause, seien Sie mutig und schalten auch mal das Handy ab. Energieladestationen sind diesmal nur für Sie gedacht, diese sind leicht zu finden zum Beispiel am Meer, im Wald, beim Spiel, im Bett und natürlich auch beim Lesen. Und das passt gerade super denn…

Das Standardwerk „Der Förderratgeber 4. Auflage 2017“ ist fertig.

Die Druckversion ist heute angeliefert worden und alle Vorbestellungen gehen diese Woche in den Versand.

Informationen zum Inhalt des Förderratgebers 4. Auflage 2017 – erstmalig sind dabei u.a.:
- konkrete Beispielprojekte ausformuliert in allen Punkten eines kompletten Antrages + Finanzierungsplanes
- Länder-Suche und Verzeichnisse von Stiftungen
- Berichtspflicht Corporate Social Responsibility CSR
- Social Impact Investing

Überarbeitet, aktualisiert und erweitert:
- Erstellung von Kosten- und Finanzierungsplänen
- Förderpraxis von Stiftungen
- Förderstruktur des Bundes und der Länder
- Europäische Förderprogramme bis 2020
- Wettbewerbe, Kulturpreise und Fundraising
- Sponsoring, Schulsponsoring
- Crowdfunding
- umfangreiche Adressen- und Linksammlung

Bestellen können Sie den Förderratgeber im Buch- und PDF - Format unter

http://www.foerderratgeber.de


Viel Spaß beim Lesen und Suchen und Finden.


Wie immer erhalten Sie hier und vor allem auf unserer website http://www.foerderratgeber.de , die gerade etwas umgebaut wird, Informationen über unsere weiteren Seminare und Vorträge in 2017

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Förderratgeber
Sabine und Gerhard Schwab


Aktuelle Ausschreibungen und Wettbewerbe

Jugend Kulturaustausch Global
Im Fokus der Förderlinie stehen die partnerschaftliche Zusammenarbeit von Gruppen junger Menschen aus Deutschland und Ländern des Globalen Südens sowie die konkrete Auseinandersetzung mit den Nachhaltigkeitszielen der Agenda 2030. Ein besonderer Schwerpunkt der Förderung liegt auf Projekten mit Partnerorganisationen in afrikanischen Ländern.
Gefördert wird zB. Außerschulischer Jugendgruppenaustausch ...
• von jungen Menschen aus Deutschland und einem oder mehreren Ländern des Globalen Südens. Ein besonderer Schwerpunkt der Förderung liegt auf Projekten mit Partnerorganisationen in afrikanischen Ländern
• der sich inhaltlich konkret mit einem der 17 Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 auseinandersetzt
• der von den beteiligten Partnerorganisationen gemeinsam entwickelt und beantragt wird
• der eine Hin- und Rückbegegnung ermöglicht und einschließlich der Vor- und Nachbereitungsphasen in einem Zeitraum von maximal 2 Jahren stattfindet,
• dessen Begegnungsphasen eine intensive künstlerische Zusammenarbeit der Gruppen beinhaltet und so nicht nur das Globale Lernen, sondern auch interkulturelle Lernprozesse ermöglicht
• von jungen Menschen im Alter zwischen 16 und 30 Jahren
• dessen einzelne Begegnungsphasen jeweils mindestens 14 und höchstens 30 Tage dauern
Förderhöhe: 75% der Gesamtkosten
Frist: 31.08.2017
weitere Informationen: https://www.bkj.de/foerderung-und-service/jugendkulturaustausch-finanzieren/jugendkulturaustausch-global.htm


Deutscher Nachbarschaftspreis
Unter der Schirmherrschaft des Bundesministers des Innern, Dr. Thomas de Maizière, vergibt die neu gegründete nebenan.de Stiftung den Deutschen Nachbarschaftspreis. Gesucht werden kleine und große Nachbarschaftsinitiativen mit Vorbildcharakter, die im direkten Umfeld zu einem offenen Austausch und Miteinander beitragen.
Frist: 24.08.2017
Preis: 50.000,-€
weitere Informationen: http://www.nachbarschaftspreis.de.


Innovationspreis ethische Weiterbildung 2017
Der Innovationspreis ethische Weiterbildung (IEW) wird von der Kirchlichen Landesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung in Baden-Württemberg
(KiLAG) zusammen mit der Karl Schlecht Stiftung verliehen. Der Preis wird alle zwei Jahre im Rahmen der Jahrestagung der Kirchlichen Erwachsenenbildung
vergeben. Dadurch werden innovative Formen in der Erwachsenen- und Familienbildung wertgeschätzt. Projekte, die eine an ethischen Werten orientierte
Persönlichkeitsbildung individuell fördern, werden auf diese Weise honoriert.
Es können nur abgeschlossene oder laufende Projekte gefördert werden. Die Berücksichtigung von Projekten in der Planungsphase ist nicht möglich.
Projektabschlüsse müssen im Zeitfenster 2015 – 2017 liegen.
Frist: 30.09.2017
Preis: 7.500,-€
weitere Informationen: http://www.kilag.de/projekte/innovationspreis/

foerdi_1.jpg

Newsletterarchiv

 

Webdesign Werbeagentur ultracolor